Transformationslotsen

Logo Transformationslotsen

Transformation erfolgreich gestalten –

Qualifizierung „Spezialist*in für digitale Transformation und Veränderungsmanagement“ (Transformationslotse) und Aufbau von Kompetenzhubs

Zielgruppe

Ausbildungsziel

Meister*innen und Techniker*innen, die Veränderungsprozesse im Unternehmen vorantreiben und aktiv an Transformationsprozessen arbeiten.

Qualifizierung von Beschäftigten zu Transformationslotsen und Integration in ein lernendes Netzwerk (Transformationshubs) zum Aufbau und Austausch von Know-how, um Veränderungsprozesse in Unternehmen eigenständig zu initiieren.

 

Aus der Praxis für die Praxis – ein sozialpartnerschaftliches Projekt von BNW und ARBEIT UND LEBEN

Der technologische Wandel verändert unsere Märkte rasant. Unternehmen müssen sich an die Entwicklungen anpassen und lernen, den Wandel für sich zu nutzen. Doch wie kann das gelingen? Laut einer repräsentativen Umfrage von Bitkom Research nutzen immer mehr deutsche Unternehmen Change-Management-Methoden, um Veränderungsprozesse unter Einbezug der Beschäftigten voranzutreiben. Vor drei Jahren lag der Anteil noch bei 36 Prozent, 2019 lag er bei 47 Prozent und betraf damit jedes zweite Unternehmen. Eine erfolgreiche Transformation scheint ohne den Menschen also nicht zu funktionieren.

Beginnen Sie deshalb an der Basis, die Ihr Unternehmen zusammenhält: bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Nutzen Sie das Potenzial, Veränderungen und Innovationen aus der Belegschaft heraus aufzubauen und voranzutreiben. Um das zu ermöglichen, haben das BNW und die Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen gemeinsam mit den Sozialpartnern Unternehmerverbände Niedersachsen e.V. (UVN) und dem Deutschen Gewerkschaftsbund Bezirk Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt und weiteren Fachexperten folgende Qualifizierung entwickelt:

Transformationslotsen – „Spezialist*in für digitale Transformation und Veränderungsmanagement“

Die Transformationslotsen treiben Veränderungs- und Transformationsprozesse im Unternehmen voran, übersetzen Branchentrends für ihren Arbeitskontext und sind Ansprechpartner*innen für die Belegschaft. Sie erkennen Innovationspotenziale und unterstützen den erforderlichen internen Kompetenzaufbau. Um den Erfolg langfristig zu sichern, wird den Transformationslotsen eine Vernetzungsplattform zur Seite gestellt – diese „Kompetenzhubs“ werden während und nach der Qualifizierung weiterentwickelt. So können Unternehmen schrittweise eine neue Veränderungskultur aufbauen und diese entsprechend ihrer individuellen Bedürfnisse gestalten.

Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft gGmbH
Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen e.V.

Was wir für Unternehmen tun

Ausbildung „Spezialist*in für digitale Transformation und Veränderungsmanagement“ (Transformationslotse)*

Produktion und Arbeitswelten 4.0

(61 Unterrichtseinheiten)

- Einführung: Rollenbild allgemein
- Neue Geschäftsmodelle, Smart Factory
- Datenerfassung und Kennzahlen
- Arbeitsweisen in einem digitalisierten Unternehmen
- Zusammenarbeit, Führung in 4.0-Kontexten
- Praxistraining anhand von Fallbeispielen

Bedarfserfassung / Lernprozessbegleitung / Future-Skills

(40 Unterrichtseinheiten)

- Kompetenz-Management-Methodik
- Bedarfsanalyse / Kompetenzfeststellung
- Organisations- / Lernprozessbegleitung
- Future Skills
- Praxistraining anhand von Fallbeispielen

Workshop-Formate & Verbesserungsinitiativen organisieren, moderieren und nachhalten

(20 Unterrichtseinheiten)

- Workshop-Organisation / Moderation / Workshop-Leitung
- KVP- / Innovationsvorhaben
- Die neue Rolle als Spezialist*in für digitale Transformation und
- Veränderungsmanagement in der Umsetzung
- Praxistraining anhand von Fallbeispielen

*Infoboxen für weitere Inhalte umklappen

Förderung nutzen mit dem Qualifizierungschancengesetz

Diese Ausbildung wird von der Bundesagentur für Arbeit gefördert. Wir beraten Sie!

Weitere Informationen

Dauer und Methodik

Die Qualifizierung beinhaltet insgesamt 121 Unterrichtseinheiten (1 Unterrichtseinheit = 45 Minuten) und wird berufsbegleitend im Blended Learning-Format durchgeführt.

Förderung

Die Qualifizierung wird gefördert über § 82 SGB III (Anpassungsqualifizierung). Die Förderhöhe ist abhängig von verschiedenen Faktoren, z. B. von der Größe des Unternehmens (Mitarbeiterzahl). Die Förderhöhe liegt stets im Ermessen der zuständigen Agentur für Arbeit.

Fachexpert*innen und Dozent*innen

Aus der Praxis für die Praxis – unsere Fachexpert*innen und Dozent*innen: msg treorbis GmbH und Perfect Production GmbH

Starttermin

Herbst 2020 – genauere Infos auf Anfrage

Starke Zusammenarbeit – Starke Wirtschaft

Die Unternehmerverbände Niedersachsen e.V. (UVN) und der Deutsche Gewerkschaftsbund Bezirk Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt (DGB) begrüßen die zukunftsorientierte und praxisnahe Initiative zur Stärkung der niedersächsischen Wirtschaft.

Unternehmerverbände Niedersachsen e.V. (UVN)
Deutscher Gewerkschaftsbund
Mit den Transformationslotsen setzen Unternehmen genau da an, wo Innovation vorangetrieben wird: bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Für den nachhaltigen Aufbau von Transformationskompetenz braucht es Pioniere, die Innovationspotenziale erkennen sowie frühzeitig Problemlösungen anstoßen und begleiten. Unterstützt werden sie durch ein starkes Netzwerk zum Wissens- und Erfahrungsaustausch. Dieses Know-how übertragen sie in ihren jeweiligen Arbeitskontext und setzen es gemeinsam mit der Belegschaft um.
Dr. Volker Müller, Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbände Niedersachsen e. V. (UVN)
Dr. Volker Müller
Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbände Niedersachsen e. V. (UVN)
Veränderungen in Unternehmen scheitern, wenn die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht einbezogen und ihre Interessen berücksichtigt werden. Das schadet dem Unternehmen und den Beschäftigten. Mit den Transformationslotsen wird eine wichtige Voraussetzung dafür geschaffen, dass Veränderungsprozesse passend zum jeweiligen Betrieb und zu den dort arbeitenden Menschen umgesetzt werden. Vernetzung und Erfahrungsaustausch sorgen dafür, dass die Lotsen von den Erfahrungen anderer profitieren.
Dr. Mehrdad Payandeh
Vorsitzender Deutscher Gewerkschaftsbund Bezirk Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt

Ihr Interesse ist geweckt?

Wir helfen Ihnen weiter und beraten Sie.

Ansprechpartner*in:

Irena Apken

Referentin Zentrales Kundenmanagement

 Telefon: 0511 96167-69
E-Mail: irena.apken@bnw.de

Dietmar Fürste

 Bereichsleitung Kundenmanagement

 Telefon: 0441 21906-22
E-Mail: dietmar.fuerste@bnw.de

TransformationslotsenTransformationslotsen Info Veranstaltung am 1.10.2020